Unser pädagogischer Ansatz

Unser Bild vom Kind                                              

  • Als evangelischer Kindergarten sehen, achten und respektieren wir jedes Kind als ein Geschöpf Gottes.
  • Im pädagogischen Alltag nehmen wir die Kinder ernst mit Sorgen, Ängsten und Meinungen.
  • Wir nehmen Anteil an Freude und Leid der Kinder und ihrer Familien.
  • Wir suchen gemeinsam mit den Kindern Antworten auf die Fragen, die das Leben ihnen stellt.
  • Wir fühlen uns verantwortlich, den Kindern die Möglichkeit zu geben, sich selbst auszuprobieren und weiter zu entwickeln. So können sie mehr und mehr die Welt entdecken, selbstbewusst und individuell ihren Platz in der Gesellschaft finden.
  • Die Bildung der Kinder und die Vorbereitung, auf ein Leben in Selbstständigkeit und Selbstbestimmung, liegen uns ganz besonders am Herzen.
  • Stets gilt es, die Kindheit als lernintensive Phase zu begreifen und zu nutzen.
  • Wichtig ist uns dabei, das Spiel als die elementarste Form des Lernens anzusehen.
  • Unsere Kinder sollen zu weltoffenen und selbstbewussten Persönlichkeiten heranwachsen.

Pädagogische Orientierung

In unserer pädagogischen Arbeit gibt es einige wichtige Eckpfeiler, die uns als Leitfaden in unserem Alltag zur Orientierung dienen.

1. Eckpfeiler               Christliches Menschenbild und Werte           

2. Eckpfeiler               Interkulturelle Pädagogik

3. Eckpfeiler               Situationsorientierter Ansatz

2. Eckpfeiler               Partizipation


Ausführliche Informationen zu unserer pädagogischen Arbeit, können Sie in unserer Konzeption nachlesen.

 

Projekte im Kindergarten   

  1. Waldtage:

Seit 2014 sind die „Waldtage“ als wichtiger Bestandteil in unser pädagogisches Konzept eingebunden. Das „Waldteam“ setzt sich aus drei pädagogischen Fachkräften zusammen und leitet dieses gruppenübergreifende Projekt. Wir besuchen mit bis zu 24 Kindern zweimal im Monat den Sickershäuser Wald.

Im Frühjahr, Sommer und Herbst jeden Kalenderjahres haben alle Kinder ab dem 4.Lebensjahr die Gelegenheit, mit in den Wald zu gehen.

In einer Kinderkonferenz haben die Kinder die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie in den Wald mitgehen oder im Kindergarten bleiben möchten.

 

  1. Bücherei-Leseclub

Seit 2010 können die Kinder und auch die Eltern die Lesehöhle der Kirchengemeinde besuchen und sich dort Bilderbücher und Spiele für Zuhause ausleihen.

In der Lesehöhle findet regelmäßig am Donnerstagnachmittag ein Vorlesestündchen mit einem von unseren Lesepaten statt.

In unserem Eingangsbereich findet sich eine Büchertauschbörse.

 

  1. Religiöse Angebote

Wir sind eine evangelische Einrichtung und orientieren uns in unserer pädagogischen Arbeit am christlichen Menschenbild und christlichen Werten. Die religiöse und ethische Bildung findet bei uns tagtäglich statt. Es werden christliche Grundwerte wie Nächstenliebe, Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Geborgenheit bei Gott, Rücksichtnahme, Gemeinschaft, in religiösen Liedern, Gebeten und Geschichten vermittelt.

Einmal wöchentlich kommt Herr Pfarrer Bausenwein in die einzelnen Gruppen und hält religionspädagogische Einheiten ab.

Der Kindergarten beteiligt sich regelmäßig bei Gottesdiensten.

 

  1. Riesentreff

Die Vorschule umfasst alles, was ein Kind bis zur Einschulung gelernt hat, alle Fähigkeiten und Fertigkeiten, die es erworben und sich angeeignet hat. Trotzdem wird dem letzten Jahr im Kindergarten eine besondere Bedeutung zugemessen.

Die Kinder bezeichnen sich als „Riesen“ sind darauf besonders stolz und deshalb auch motiviert und wissbegierig. Das Riesentreff findet als Projekt einmal pro Woche statt.

 

  1. Vorkurs Deutsch

In Bayern wurde der Vorkurs Deutsch für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache erstmals im Schuljahr 2001/2002 eingeführt.

Die Vorkursöffnung ist auch für deutschsprachig aufwachsende Kinder eine Chance und bietet eine zusätzliche Unterstützung.

 

Zusammenarbeit mit den Eltern:

Zur Gewährleistung einer stets guten Zusammenarbeit von Eltern, pädagogischem Personal und Träger wird jeweils zu Beginn des Kindergartenjahres ein Elternbeirat gewählt.

Der Elternbeirat vertritt die Anliegen der Elternschaft, unterstützt und berät die pädagogischen Mitarbeiter und beteiligt sich bei der Gestaltung von Festen und Feiern im Kindergartenjahr.

Es ist uns sehr wichtig, Erziehungspartnerschaften gemeinsam mit den Eltern aufzubauen und zu gestalten. Die Anliegen der Eltern nehmen wir sehr ernst. Deshalb gestalten wir unsere Arbeit transparent, beraten in Teamsitzungen u.a. über die Anliegen und bieten außerdem regelmäßig Elternsprechzeiten an.